Motorsense – Infos, Tests & Empfehlungen

Eine Motorsense ist das richtige Werkzeug für Grundstückbesitzer, Gartenliebhaber und Landschaftsbauer. Egal ob großflächig Wiese trimmen, präzise Rasenkanten schneiden oder unliebsames Unkraut entfernen: es gibt eine Vielzahl an Faktoren die bei der Kaufentscheidung eine große Rolle spielen. Auf dieser Seite findest du die besten Motorsensen am Markt im direkten Vergleich – mit ausführlichen Produktbewertungen und vielen interessanten Tipps.

Warum du uns bei Motorsensen vertrauen kannst

Motorsense Fuxtec FX-PS152 - Vorstellung

Wir haben ca. 20 Motorsensen und Rasentrimmer in diesem Ratgeber getestet und bewertet.

Mein Name ist Chris – mein Team und ich helfen dir bei der Suche nach der passenden Motorsense. Schon seit Jahren verbindet uns der Hang zu eigenem Grund und Boden samt Gartenfläche drumherum. Da fällt natürloch einiges an Arbeit an – gerade auf den großräumigen Wiesenflächen. Schnell hatte jeder seine eigenen Lieblingswerkzeuge um den Wildwuchs Herr zu werden. Aus regem Austausch wuchs der Gedanke, diese Erfahrungen und Empfehlungen gemeinsam zu einem Ratgeber zusammenzufassen um auch andere daran teilhaben zu lassen.

Motorsense Fuxtec FX-PS152 - Tragegeschirr

Auf unserem großflächigen Testgeräte durften alle Motorsensen zum Einsatz kommen.

Mehr als 250 Stunden sind in unsere ausführlichen und unabhängigen Testberichte sowie die Ratgeberartikel geflossen. Unsere eigenen Grundstücke sind dabei prima Testgelände um die Geräte auf Herz und Nieren zu überprüfen. Wir tauschen uns nicht nur untereinander aus sondern auch mit anderen Garten- und Grundstücksbesitzern. Und natürlich auch mit den Motorsense-Herstellern selbst. Diese Nähe mündet in vielen sehr aufschlussreichen Interviews in diesem Ratgeber, wie zum Beispiel das Interview mit McCulloch, das Gespräch mit Hecht oder die 10 Fragen an Fuxtec. Auf diese Weise erhalten wir auch Infos über aktuelle Marktentwicklungen und Produktneuheiten aus erster Hand und können diese direkt an dich weiterreichen.
In diesem Motorsense-Ratgeber erhälst du einen großen Überlick über die wichtigsten Motorsensen-Modelle am Markt sowie detaillierte Testberichte und natürlich viele Tipps und Tricks vom Profi.

Was ist eine Motorsense?

Eine Motorsense ist praktisch die elektronische Form der klassischen Handsense. Sie ordnet in Sachen Antriebskraft und Leistung zwischen Rasentrimmern und Freischneidern ein:

  • Leistungsstärker und teurer sind die Freischneider – von z.B. professionellen Landschaftsbaubetrieben und Gärtnereien für hartnäckiges Dickicht eingesetzt.
  • Etwas leistungsschwächer aber auch günstiger sind dagegen die so genannten Rasentrimmer – gut geeignet für Hobbygärtner zum präzisen Trimmen von Rasenflächen und -kanten.
  • Die Motorsense befindet sich genau dazwischen und vereint praktischerweise die Vorteile beider.

Wenn du mehr über die Unterschiede zwischen Rasentrimmer, Motorsense und Freischneider erfahren willst, empfehlen wir dir unseren genauen Vergleich der drei Gerätearten.

Beispiel einer klassischen Benzin-Motorsense mit ergonomischen Doppelgriff und Motor am Heck

Beispiel einer klassischen Benzin-Motorsense mit ergonomischen Doppelgriff und Motor am Heck

Wir als Motorsense-Ratgeber möchten dir natürlich einen rundum Überlick geben, konzentrieren uns aber im Folgenden erstmal weiterhin auf die Motorsense – genauer gesagt auf ihre drei möglichen Antriebsarten: Am häufigsten wirst du auf benzinbetriebene Motorsensen treffen. Diese gelten generell als leistungsstärkste und werden von 2- oder 4-Takt Motoren angetrieben – teilweise mit bis zu 3.000 Watt Leistung. Etwas schwächer dagegen sind die Motorsensen, die mit elektrischen Strom oder Akku gespeist werden. Dafür gelten sie wiederum als flexibler, geräuscharmer und umweltschonender. Unseren ausführlichen Motorsensen Test haben wir übrigens konsequenterweise genau nach diesen drei Antriebsarten gegliedert und zeigen dir in jedem Bereich jeweils die Testsieger auf.

Warum du eine Motorsense brauchst

Motorsense Fuxtec FX-PS152 - Motor

Mit einer Motorsense kommst du auch an verwinkelten Beetbegrenzungen und Hauswänden zurecht.

Motorsensen machen überall dort Sinn, wo typische Rasenmäher und Mulcher an ihre Grenzen stoßen. Zum Beispiel an schwer zugänglichen Orten wie Hanglagen, schmalen Rasenflächen oder verwinkelten Grundstücken. Hier kannst du entweder mühsam händisch tätig werden oder aber mit einer Motorsense bequem und kräfteschonend zum Ziel kommen. Die meisten Modelle verfügen über praktische Zweihandgriffe, mit denen du die Handhabung und Führung einer Sense nachahmen kannst. Fast alle bieten zudem verstellbare Stiele, die du einfach auf deine Körpergröße anpassen kannst. Unkrautbeseitigung, Rasenkanten oder einfach nur Gras mähen wird somit nicht mehr zu einem mühsamen Kraftakt.

lightbulb_outlineProfitipp für Vielnutzer: Größere Geräte wie die Fuxtec FX-PS152 oder die Black&Decker die über einen besonders kraftvollen Motor und hohe Schnittbreite verfügen, kannst du auch für großflächige Rasenflächen einsetzen und dir weitere Geräte sparen. Mit der Fuxtec FX-MT152 5in1 Motorsense bekommst du sogar noch ein üppiges Ausstattungspaket.

Motorsensen sind damit die perfekten Helfer für Grundstücksbesitzer, Gartenliebhaber und Landschaftspfleger um im großen Stil Gras zu trimmen aber auch präzise Rasenkanten zu ziehen oder schwer zugängliche Stellen von Unkraut zu befreien.

Erfahre in unserem Artikel „Was kostet eine Motorsense“, welche Motorsense für deinen Geldbeutel am besten passt und welche Modelle wir jeweils für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis empfehlen.

Vorteile einer Motorsense gegenüber einem Rasenmäher

Eine Motorsense besitzt gegenüber einem typischen Rasenmäher / Vertikutierer einige Vorteile. Auch die Einsatzgebiete und Nutzungsart unterscheiden sich zwischen beiden Geräten. Da ist es besser, schon vor dem Kauf zu wissen, wann du zu einer Motorsense greifen solltest. Hier ein paar wichtige Kaufargumente:

  • Rasenmäher sind tiefliegend und schaffen nur eine bestimmte Grashöhe. Motorsensen sind dagegen flexibler einsetzbar.

    Rasenmäher sind tiefliegend und schaffen nur eine bestimmte Grashöhe. Motorsensen sind dagegen flexibler einsetzbar.

    Rasenmäher sind die ungeschlagenen Könige auf großen ebenen Rasenflächen und weiträumigen Wiesen. Auf unebenen und schwer zugänglichen Terrain sind sie jedoch so gut wie nutzlos. Hier glänzen wiederum Motorsensen mit ihrer Flexibilität. Sie kommen überall dorthin, wo du auch zu Fuß gelangst und lassen sich selbst auf engstem Raum einsetzen. Und dank der Zweihand-Bedienung schwingst du eine Motorsense ergonomisch wie eine Sichel.
  • Die Leistung einer Motorsense ist mit bis zu 4.000 Watt dem eines Rasenmähers in der Regel überlegen. Somit lässt sich auch dickeres Gestrüpp oder knorriges Geäst verlässlich beseitigen.
  • Eine Motorsense schneidet seitlich. Anders als bei einem Rasentrimmer ist sie deswegen unabhängig von der Grashöhe einsetzbar. Auch bei mannshohem Wildwuchs geht sie nicht in die Knie.
  • Motorsensen sind extrem platzsparend. Durch ihre schlanke Form kannst du sie in jeder Ecke deines Schuppens parken. Einige von ihnen lassen sich zudem noch kompakt zusammenlegen.
  • Motorsensen sind in der Regel sehr sparsam. Der Benzin bzw. Stromverbrauch hält sich bei allen Modellen in Grenzen. Zudem arbeiten sie verschleißarm. Wir gehen in unseren Tests auf diese Kriterien besonders ein.

Weitere Vorteile haben wir dir in einem Extra-Artikel ausführlich vorgestellt.

Unsere Motorsensen-Testauswahl

Wir haben in den letzten Jahren den Kontakt zu Herstellern genutzt um bei Ihnen vor Ort, auf Gartenmessen oder beim Fachhändler die aktuellen Motorsensen anzuschauen. Diese haben wir dann im Anschluss intensiv auf unserem eigenen Testparcours im Dauereinsatz geprüft. Bei der Wahl der Modelle haben wir besonders auf Vielfalt wert gelegt um einen Querschnitt über viele Hersteller und Preisklassen hinweg anbieten zu können.

Der Gardena Rasentrimmer Powercut650/30 auf unserem Testgelände im Einsatz.

Der Gardena Rasentrimmer Powercut650/30 auf unserem Testgelände im Einsatz.

Bei den Elektro-Motorsensen haben wir uns unter anderem den Gardena PowerCut Plus 650/30 vorgenommen. Gardena ist ja nun schon jahrzentelang Spezialist im Bereich Gartenwerkzeug und hat sich ein solides Know-How aufgebaut. Aus diesem Wissen heraus möchte der Hersteller mit Funktionen punkten, die häufige Anwendungsprobleme beim trimmen ganz einfach lösen. So zum Beispiel einen sehr flexibel schwenkbaren Trimmerkopf, hilfreiche Stützräder und einem Auto-Speed-Feature. Nebenbei stimmen aber auch die rein technischen Werte und lassen uns als zufriedene Tester zurück. Den kompletten Testbericht findest du natürlich hier.

Maximale Freiheiten hast du mit dem Bosch ART 23-18 Li Rasentrimmer. Dank kraftvollen Akkupack, müssen wir im Test unseren Arbeitseinsatz nie vorzeitig abbrechen und sind beim Arbeitseinsatz sehr flexibel. Aber auch die Ladezeiten wissen zu gefallen. Und die Verarbeitung ist boschtypisch mustergültig und sehr solide. Wir schauen uns diesen Rasentrimmer im Test genauer an.

Unsere 3 Empfehlungen für Elektro-Motorsensen

Gardena PowerCut Plus 650/30

  • Fazit:
    Elektrische Motorsense vom Markenhersteller Gardena. Kein Benzinverbrauch, keine Emissionen. Solides Gerät mit umfangreicher Ausstattung.
  • 650 Watt Leistung
  • 3,5 Kilogramm Gewicht
  • 30 Zentimeter Schnittbreite

Bosch ART 23-18 LI

  • Fazit:
    Sehr kraftvoller Akku-Rasentrimmer. Überall flexibel einsetzbar dank starker Batterie. Langlebige Durable-Klingen und typische Bosch-Qualität.
  • 18 Watt Leistung
  • 2,5 Kilogramm Gewicht
  • 23 Zentimeter Schnittbreite

AL-KO BC 1200 E

  • Fazit:
    Mit 1.200 Watt stärkster Elektro-Rasentrimmer im Test. Solide Verarbeitung, gutes Handling und Tragegurt anbei. Unser Testsieger!
  • 1.200 Watt Leistung
  • 4,1 Kilogramm Gewicht
  • 35 Zentimeter Schnittbreite

Unter den benzinbetriebenen Motorsensen haben wir ca. 15 Modelle als Testkandidaten auserkoren. Eines davon ist der von der amerikanischen Firma entwickelte MTD Benzintrimmer 827 M. Der hierzulande noch nicht ganz so bekannte Hersteller wirbt mit sparsamen Verbrauch und komfortabler Start-Technologie. Zudem ist das Gerät vergleichsweise günstig, sodass auch Einsteiger und Gelegenheitsnutzer einen Blick drauf werfen können. Wir prüfen, ob du dafür ein durchdachtes Konzept, eine gute Bedienung und eine solide Verarbeitung – sprich ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bekommst.

Fadenkopf und Schneidemesser bewiesen in unserem Ausdauertest erstaunliche Robustheit.

Fadenkopf und Schneidemesser der BC 4535 II Motorsense bewiesen in unserem Ausdauertest erstaunliche Robustheit.

Etwas teurer, aber auch mit üppigerem Lieferumfang kommt die FX-MT152 daher. Hersteller Fuxtec bietet hier einen Allrounder, der neben dem Rasentrimmer auch als Astsäge und Heckenschere fungieren kann. Somit vereinst du gleich mehrere Gartenwerkzeuge in einem Gerät welches keine Wünsche offen lässt. Der Test zeigt, ob auch deren Leistung und Qualität am Ende stimmt. Wir sind gespannt.

Aber auch Al-Ko hat mit der BC 4535 II Motorsense ein gutes und vor allem kraftvolles Gerät am Start, welches dank hoher Schnittbreite und guten technischen Werten besonders für große Wiesen und besonders dichtes Gestrüpp geeignet ist. Der Profi fürs Grobe halt. Robust gebaut und unverwüstlich bahnt sich diese Motorsense ihren Weg durch unsere Testparcours. Wir sind begeistert von der Stärke, haben jedoch ein paar Kritikpunkte. Mehr dazu liest du im Testbericht.

Unsere 3 Empfehlungen für Benzin-Motorsensen

MTD Benzin-Trimmer 827 M

  • Fazit:
    Starker Motor trifft auf sparsamen Verbrauch. Komfortable Start-Technologie. Mit dieser Motorsense bekommst du das beste Preis- /Leistungsverhältnis.
  • 2-Takt-Motor
  • 750 Watt Leistung
  • 27 Kubikzentimeter Hubraum
  • 0,4 Liter Tankkapazität
  • 6,5 Kilogramm Gewicht
  • 46 Zentimeter Schnittbreite

Dolmar Benzin MS-245.4UE

  • Fazit:
    Kraftvoller 4-Takter. Sehr gute Verarbeitung und nützliche Funktionen. Geringer Rußaustoss. Bestes Tragegeschirr aller Testkandidaten liegt mit anbei.
  • 4-Takt-Motor
  • 710 Watt Leistung
  • 24,5 Kubikzentimeter Hubraum
  • 0,5 Liter Tankkapazität
  • 5,9 Kilogramm Gewicht
  • 23 Zentimeter Schnittbreite

Fuxtec FX-PS152

  • Fazit:
    Sehr starke und überaus solide 2.200 Watt Maschine. Inklusive wertigem Tragegurt, Fadenspule und Schneidmesser. Unser absoluter Testsieger.
  • 2-Takt-Motor
  • 2.200 Watt Leistung
  • 52 Kubikzentimeter Hubraum
  • 1,2 Liter Tankkapazität
  • 7,5 Kilogramm Gewicht
  • 44 Zentimeter Schnittbreite

Unsere Empfehlungen

Kommen wir nun zu unseren Testsiegern und Empfehlungen. Aus allen getesteten Geräten heben wir die Folgenden besonders hervor:

Unser Preis-/Leistungssieger

Unser Preis- / Leistungssieger

MTD Benzin-Trimmer 827 M

Der MTD Benzin-Trimmer 827 M überzeugt mit sparsamen Verbrauch und geringen Beschaffungskosten. Dafür bekommst du ein solides und leistungsstarkes Gerät. Ausführlichen Test lesen »
Bei dem MTD Benzin-Trimmer 827 M ist die Bezeichnung Preis-/Leistungssieger Programm. Nicht nur, dass die Anschaffungskosten vergleichweise moderat ausfallen. Im Test können wir dem Gerät auch einen niedrigen Verbrauch bescheinigen. Somit sparst du gleich doppelt. Aber auch die Leistung und das Handling wissen zu überzeugen. Dickes Gestrüpp ist ebenso kein Problem wie filigranes Trimmen entlang von Hauswänden oder an Beeten. Dazu kommt die komfortable Start-Technologie „AST“ welches dich beim Anlassen des Motors bequem unterstützt. Wir sind angetan von der Motorsense und positiv beeindruckt von ihrer Leistung pro Euro. Daher: unser Preis-/Leistungssieger und insbesondere interessant für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer.

Unsere Kaufempfehlung

Unsere Kaufempfehlung

Fuxtec FX-PS152

Kraftvolle und gut bedienbare 3PS Motorsense mit umfangreichem Zubehör und bequemen Tragegeschirr. Unser Testsieger und Kaufempfehlung. Ausführlichen Test lesen »
Als Testsieger können wir die 2-Takt FX-PS152 Motorsense von Fuxtec küren. Im ausgiebigen Dauertest hat sie uns nicht nur mit ihren technischen Werten und ihrer 2.200 Watt Leistung überzeugt. Auch das Handling war für all unsere Tesprobanden unterschiedlicher Statur ausserordentlich gut. Dazu trägt auch das wertige Tragegeschirr bei. Ein solches führt manch anderer Hersteller für nicht wenig Geld im Zubehörsortiment. Fuxtec legt dagegen vorbildlich von Haus aus das Tragegeschirr bei. Wiesenflächen, Beetkanten aber auch hartnäckige Sträucher können der Maschine nicht trotzen. Rundum ein gelungenes Konzept und zurecht unser Testsieger.


Weitere Informationen

Motorsensen im Test

Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Motorsensen am Markt ausführlich getestet.

Bestseller

Orientiere dich an unserer umfangreichen Bestseller-Liste der beliebtesten und am häufigsten gekauften Motorsensen.