7 Sicherheitsvorkehrungen, die du beim Arbeiten mit einer Motorsense beachten solltest

Auch bei täglichen Gartenarbeiten mit der Motorsense gibt es einiges zu beachten um Verletzungen zu vermeiden.

  • Achte vor dem Anschalten darauf, dass alle Einzelteile deiner Motorsense fest sitzen und nichts wegschleudern kann
  • Die Schutzvorrichtung vor dem Fadenkopf bzw. des Sägeblattes muss immer fest montiert sein. Sie schützt nicht nur vor versehentlichen Berührungen mit den schnell rotierenden Schneidewerkzeugen, sondern fängt auch wegschleudernde Kieselsteine, Äste und sonstige Fluggeschosse ab.
  • Beim Rasentrimmen ist immer festes Schuhwerk zu tragen. Wir raten zu Sicherheitsschuhen. Achte zudem auf sicheren Stand, wenn du die Maschine anwirfst.
  • Ein Ohrschutz wir der sehr gute 3M H510AC Peltor Kapselgehörschützer ist Pflicht bei der Arbeit mit Motorsensen

    Zusätzlich empfehlen wir eine Schutzbrille, Handschuhe sowie gute Ohrenschützer. Eine Motorsense kann ordentlich Krawall machen.

  • wegen herumgeschleuderter Teile darf sich außer dem Geräteführer nach den Vorschriften der deutschen Berufsgenossenschaften niemand im 15m Umkreis des arbeitenden Gerätes aufhalten.
  • Ein kleiner Tipp am Rande: ein ordentlicher Tragegurt erhöht den Arbeitskomfort enorm. Die meisten Hersteller legen ihrer Motorsense zwar einen anbei, abr nur die wenigstens taugen für längere Arbeitseinsätze. Wir empfehlen generell ein doppelschultriges Tragegeschirr, was du dir wie einen Rucksack umschnallst. Damit verteilst du die Last auf beide Schultern, beugst Rücken- und Gelenkschäden vor und hälst länger durch. Wir haben dir einen Artikel mit unseren Tragegurt-Empfehlungen zusammengestellt.
  • Wegen herumgeschleuderter Teile  darf sich außer dem Geräteführer nach den Vorschriften der deutschenBerufsgenossenschaftenniemand im 15m Umkreis des arbeitenden Gerätes aufhalten.