Test: Makita DUR368AZ Akku-Freischneider

Makita DUR368AZ Akku-Freischneider - Keyvisual
 
Abbildung von Makita DUR368AZ Akku-Freischneider

Makita DUR368AZ Akku-Freischneider
jetzt auf Amazon.de kaufen

In diesem Test schauen wir uns den Makita DUR368AZ Akku-Freischneider etwas genauer an. Im Internet hat dieser außerordentlich gute Kundenbewertungen erhalten. Grund genug für uns, das Gerät auch auf unseren Testrasen loszulassen und auf Herz und Nieren zu prüfen.

Technische Daten vom Makita DUR368AZ Akku-Freischneider

Hersteller:Makita
Motor:elektrisch
Leistung:550 Watt
Schnittbreite:35 Zentimeter
Gewicht:4,1 Kilogramm

Montage vom Makita DUR368AZ Akku-Freischneider

Makita DUR368AZ Akku-Freischneider - Maschine

Der Makita DUR368AZ Akku-Freischneider direkt nach dem Unboxing.

Wir lassen das Gerät bequem anliefern. Überraschenderweise kommt es in einem simplen Karton und lässt sonstigen Verpackungs-Schnickschnack weg. Uns gefällt dieser müllsparende Gedanke. Der Freischneider im Inneren ist allemal gut verstaut.

Zum Lieferumfang packt Hersteller Makita neben dem 4,1 Kilogramm schweren Gerät den passenden Fadenkopf, ein Kunststoffmesser mit drei Sicheln sowie ein praktisches, metallenes Schlagmesser für besonders widerspenstiges Gestrüpp. Und natürlich liegt auch ein Tragegurt dabei. Wie komfortabel dieser ist, wird sich im Praxistest zeigen.

Makita DUR368AZ Akku-Freischneider - Akkus

Schön, dass Makita auf das universelle Akkukonzept setzt. Schade, dass keine Akkus von Haus aus beiliegen.

Leider geht auch Makita den Weg anderer Hersteller bei elektronischem Werkzeug: Es liegt kein Akku von Haus aus dabei. Diesen sowie das passende Ladegerät musst du dir aus dem Herstellersortiment noch extra dazukaufen. Grund ist das universelle Akkukonzept, durch das es gut sein kann, dass du bereits einen kompatiblen Akku besitzt.

Falls nicht: Wir empfehlen den Kauf zu mindestens zwei 5.0 Ah Akkus. Somit bist du für mittelgroße Gartenflächen bestens gerüstet und immer im Einsatz, während ein Akku parallel dazu lädt. Diese Akkus auf Amazon.de empfehlen wir dir.

Universell einsetzbare Akkus: Der große Vorteil des sich, bei vielen Herstellern mittlerweile durchsetzenden, Akkukonzeptes liegt auf der Hand. Du kaufst dir einmal eine Ladestation mit ein bis drei Akkus und kannst diese in beinahe allen Geräten des Herstellers verwenden. Natürlich erzeugt das Bindung des Kunden an die Marke. Jedoch ist es auch unglaublich praktisch und kosteneffizient, sobald du mehrere Werkzeuge von Makita verwendest.

Verarbeitung vom Makita DUR368AZ Akku-Freischneider

Die Verarbeitung des Makita DUR368AZ Akku-Freischneiders ist über alle Zweifel erhaben. Holm und Akkueinheit aber auch Verschleißteile sind solide zu einer Einheit montiert. Hier wackelt und klappert nichts.

Handhabung / Führung

Makita DUR368AZ Akku-Freischneider - Tragegurt

Der beiliegende Tragegurt ist nicht mehr als ein Schulterriemen – jedoch nicht unbequem.

Wir heben den Freischneider an. Was gleich als erstes auffällt: der asymmetrische Zweihandgriff. Dieser erinnert eher an einen klassischen Fahrradlenker. Damit ist er ebenso ergonomisch zu greifen. Alle unsere Tesprobanden konnten den Makita DUR368AZ Akku-Freischneider gut in der Hand halten und sicher führen. Das gilt auch für den langfristigen Einsatz.

Der verstellbare Tragegurt ähnelt eher einen Riemen. Hier wäre natürlich ein richtiges Geschirr zum Umhängen die bessere Wahl gewesen. Für mittelgroße Gartengrundstücke langt es aber allemal. Auch bei längeren Arbeiten schnürt der Riemen nicht unangenehm in die Schulter ein.

Leistung vom Makita DUR368AZ Akku-Freischneider

Wir starten den Makita DUR368AZ Akku-Freischneider. Dadurch, dass die Übertragung unmittelbar erfolgt (der Motor befindet sich direkt am Kopf) entwickelt das Gerät im Vergleich zu anderen Testkandidaten eine enorme Kraft bei vertretbarer Geräuschkulisse. Selbst auf der niedrigsten der drei wählbaren Geschwindigkeiten (Leerlaufdrehzahlen 3500 / 5300 / 6500 Drehungen/Minute) sind wir schon angetan. Für holziges Geäst schalten wir aufs Maximum und fräsen uns durch Büsche und Hecken.

Makita DUR368AZ Akku-Freischneider - Schneidmesser

Schön: Der Hersteller legt seinem Freischneider neben der Fadenspule ein Schnittmesser.

Wir mähen uns quer über unser Grasgrundstück. Das Schnittwerkzeug erledigt seine Arbeit mit bravour. Mit 350 Millimetern Schnittbreite bietet der Nylonfaden genügend Raum. Mit der Tap-Technologie kannst du mit einfachem auftippen auf dem Boden zusätzlichen Schneidfaden freisetzen. Auch bei Brombeerhecken und widerspenstigen Gestrüpp können wir kraftvoll mit dem Schnittmesser vorgehen.

Ein Akku reicht dabei für etwa 250 – 300m² Fläche – je nach Gründlichkeit und Vegetationsdichte. Aus diesem Grund empfehlen wir dir für größere Flächen mindestens zwei Akkus.

Die Lautstärke beläuft sich auf etwa nachbarschaftfreundliche 90 Dezibel im Maximum. Natürlich ist diese auch abhängig von der gewählten Gechwindigkeitsstufe. Unterm Strich können wir im Vergleich mit anderen Modellen einen moderaten Geräuschpegel bescheinigen.

Fazit:

Der Makita DUR368AZ Akku-Freischneider weiß in allen Belangen zu gefallen. Sicherlich muss man Freund des Universal-Akkusystems sein. Dieses liefert am Ende jedoch genug Leistung auf drei verschiedenen Geschwindigkeiten, um auch widerspenstiges Gestrüpp zu beseitigen. Positiv hervorheben möchten wir zudem noch die ergonomischen Griffe.

Makita DUR368AZ Akku-Freischneider

Makita DUR368AZ Akku-Freischneider
9.28

Montage / Lieferumfang

9/10

    Verarbeitung

    9/10

      Handhabung / Arbeitskomfort

      9/10

        Leistung

        9/10

          Preis- / Leistung

          9/10

            Pro

            • Super Verarbeitung
            • 3 Geschwindigkeitsstufen
            • ergonomische Griffe
            • langanhaltende Akkus (nicht beiliegend)
            • 3 Schneidewerkzeuge beiliegend

            Kontra

            • Akku und Ladegerät nicht beiliegend
            • Kein Tragegeschirr