Interview über die Motorsensen-Marke „McCulloch“

Wir von Motorsense-Ratgeber begrüßen Herrn Wettels, Public Relations Manager der Firma Gardena die hier in Deutschland auch erfolgreich Gartengeräte von McCulloch auf dem Markt vertreibt. Einige Geräte dieser Marke haben bei uns in den Tests auch sehr gut abgeschnitten. Grund genug in einem Interview einmal genauer nachzufragen.

1. Herr Wettels, bitte stellen Sie sich unseren Lesern kurz vor.

Mein Name ist Heribert Wettels und ich bin seit 2001 in Deutschland für die Öffentlichkeitsarbeit unserer Marken verantwortlich.


2. Worauf sollte man Ihrer Meinung nach generell beim Kauf einer Motorsense achten? Was sind Ihre 3 Tipps?

Grundsätzlich sollte sich jeder zunächst die folgenden Fragen stellen: Wofür möchte ich die Motorsense einsetzen und wieviel Leistung benötige ich wirklich?

Wer ins hohe Dickicht mit hartnäckigem Wildwuchs muss, für den ist ein Grasmesser empfehlenswert. Wer es hingegen nur mit normalem, längerem Rasen an etwas schwerer zugängigen Stellen zutun hat, kommt in der Regel auch mit einem Trimmerfaden aus.

Die Leistung der Maschine sollte sich am tatsächlichen Bedarf orientieren. Denn ein Mehr an Leistung erkauft man sich in der Regel auch durch ein mehr an Gewicht. Auch sollte man beachten, dass die nominellen Leistungen der Maschinen nicht zwangsläufig auch effektiv an der Schneidausrüstung zur Verfügung stehen.

Und schließlich sollten Sie darauf achten, dass Sie ein Fabrikat wählen, bei dem Sie auch nach Jahren noch zuverlässig passendes Zubehör und Ersatzteile erhalten. Denn nur so kaufen Sie nachhaltig.


3. Lassen sich bei der Nutzung von Gartenwerkzeugen gewisse Entwicklungen oder Trends über die letzten Jahre feststellen? Gibt es gar Prognosen für die Zukunft?

Ganz klar werden leichtere Maschinen mit effizienteren Motoren verstärkt nachgefragt, die weniger Kraftstoffe benötigen und weniger schädliche Abgase erzeugen. Genau diesem Anspruch werden die Trimmer und Freischneider von McCulloch mit ihren OxyPower-Motoren gerecht.

Zunehmend beliebter werden auch Trimmer und Freischneider mit geteiltem Schaft, die den Anbau von verschiedenen Kombigeräten ermöglichen. So kann eine Basismaschine sowohl als Trimmer als auch zum Beispiel als Heckenschere eingesetzt werden.


4. Ihre Marke McCulloch ist ja unter den Handwerkern bekannt und blickt auf etliche Jahre Erfahrung unter anderem im Bereich der Gartenwerkzeuge zurück. Können Sie uns etwas zu unserer Unternehmenshistorie und dem Werdegang sagen?

McCulloch wurde ursprünglich als Motorenhersteller in den USA gegründet. Ein wichtiger Meilenstein war das Jahr 1948 als Robert McCulloch die erste Einmann-Motorsäge auf den Markt brachte. In den 1950er Jahren stellte man auch Flugzeug- und Kartmotoren her. Seit den 1970er Jahren entstand dann ein komplettes Sortiment an Motorgeräten für Forst und Garten. Im Jahr 1999 wurde die Firma McCulloch schließlich von der Husqvarna Group übernommen und ist seitdem – neben Husqvarna und Gardena – eine der Kernmarken den Unternehmens.

Mehr über die Geschichte von McCulloch können Sie bei Interesse hier nachlesen: http://www.mcculloch.com/de/uber-mcculloch/geschichte/
Aber auch Robert McCulloch selbst ist eine interessante Unternehmerpersönlichkeit gewesen. Er ließ zum Beispiel die alte London Bridge in England abbauen und nach Amerika verfrachten, wo sie wieder aufgebaut wurde. Auf Wikipedia kann man die Geschichte nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_McCulloch


5. McCulloch ist eine sehr bekannte Marke für Werkzeuge im Gartenbereich- und Handwerksbereich. Wo steht der Markt momentan und wie platziert sich McCulloch darin?

McCulloch steht für leistungsstarke und zuverlässige Produkte, die auf dem aktuellen Stand der Technik stehen und privaten Gartenbesitzern auch mit größeren Grundstücken genau das bieten, was er braucht um auch die harten Arbeiten im Garten effizient erledigen zu können – eben die „Power to get it done“.


6. Kommen wir speziell zu Ihren Produkten. Was ist das Besondere an den Motorsensen aus dem Hause McCulloch?

Effiziente Leistung und Zuverlässigkeit zeichnen alle Maschinen von McCulloch aus – so auch die Motorsensen. Sie bieten reichlich Leistung, sind dabei aber leicht und ergonomisch in der Anwendung. Ein besonders Augenmerk legen wir darauf, dass die Maschinen sich leicht und zuverlässig starten lassen. Die modernen OxyPower-Motoren reduzieren darüber Hinaus den Verbrauch an Kraftstoff und vermindern den Ausstoß von schädlichen Abgasen deutlich. Das schont Geldbeutel, Gesundheit und Umwelt gleichermaßen.


7. Wie sieht ihr Angebot an Motorsensen aus? Können Sie etwas über Klassiker, Bestseller oder gar aktuelle Produktneuheiten sagen?
McCulloch hat bewusst ein übersichtliches Sortiment an wenigen Maschinen. Damit wollen wir dem Anwender die Auswahl erleichtern. Für leichtere Trimmarbeiten mit dem Faden bieten wir aktuell den T26 CS mit gebogenem Schaft („c“ für „curved“). Bei den Freischneidern („B“ für „Brushcutter“) sind es die Modelle B26 PS, B28 PS, B 28B und B 40B Elite. Die Zahl steht dabei für den Hubraum in Kubikzentimetern (gerundet). Wir bieten demnach drei Leistungsklassen. Die Modelle P haben einen Rundgriff mit Schutzbügel, den so genannten P-Griff. Die Modelle B haben den typischen Zweihandgriff einer Motorsense. Das Modell B 40B Elite ist demnach das Topmodell mit der höchsten Leistung.


8. Welche Zielgruppe sprechen Sie mit Ihren Motorsensen an? Wer sind die klassischen Kunden von McCulloch?

McCulloch ist die Marke für private Gartenbesitzer, die auf ihren Grundstücken auch die härten Arbeiten zu erledigen haben. Sie wollen Leistung, aber vor allem auch eine zuverlässige, einfach zu bedienende Maschine. Daher unser Motto: „The power to get it done.“ Die Geräte von McCulloch werden sowohl in Baumärkten als auch in Gartencentern angeboten, also da wo Heimwerker und Gartenbesitzer auch ihren sonstigen Bedarf decken.


9. Geben Sie unseren Lesern abschließend doch bitte einen kurzen Ausblick. Bringt McCulloch im Bereich Motorsensen demnächst Neuheiten oder andere interessante Produkte heraus?

Derzeit sind keine neuen Modelle bei Motorsensen angekündigt. Aber Sie können sich sicher sein, dass wir unsere Entwicklungsarbeit kontinuierlich fortsetzen werden.

Für Ihre Leser ist vielleicht auch interessant, dass McCulloch im vergangenen Jahr den ersten Allrad-Rasenmäher, der in Baumärkten angeboten wird, auf den Markt gebracht hat. In diesem Video können Sie sich von der Leistung des McCulloch 4X4 ein Bild machen:

Eine Auswahl an McCulloch Motorsensen findest du hier: